Hurrikan „Michael“ richtet große Schäden an

Veröffentlicht: 21:34, 12. Okt. 2018 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Florida (USA), 12.10.2018 – Ein Wirbelsturm der Kategorie vier erreichte Nachmittags am 10. Oktober 2018 unerwartet das US-Festland. Davon betroffen war der US-Bundesstaat Florida. Der Hurrikan „Michael“ erreichte eine Windgeschwindigkeit von bis zu 250 Kilometer pro Stunde und mit dem Tempo näherte er sich die Küste Floridas.

Der Hurrikan „Michael“ in der nähe der Küste von Florida.

Straßen wurden überflutet, Bäume fielen um, Gebäudeteile flogen herum und von Stromausfällen sind über 300.000 Haushalte betroffen. Große Schäden wurden verursacht.

Bei einem Treffen mit dem US-Präsident, Donald J. Trump, sagte der Chef der Katastrophenschutzbehörde, Brock Long, dass dies der intensivste Hurrikan seit 1851 wäre, der diese Gegend getroffen hatte.



Themenverwandte ArtikelBearbeiten

QuellenBearbeiten