Hauptmenü öffnen

Starke Erdbeben erschüttern Südkalifornien

Veröffentlicht: 18:03, 7. Jul. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Karte zeigt die Stärke der Erschütterungen des Erdbebens.
Kartographie: USGS

Los Angeles / Denver (Vereinigte Staaten), 07.07.2019 – Der Süden Kaliforniens wurde am Freitag, dem 5. Juli, von einem schweren Erdbeben erschüttert. Das Erdbeben hatte die Momentenmagnitude 7,1 Mw; es war damit das stärkste Erdbeben im südlichen Kalifornien seit zwei Jahrzehnten. Das Epizentrum befand sich etwa 17 km nordnordöstlich von Ridgecrest, 200 km nordöstlich von Los Angeles, etwa 150 km östlich der Sankt-Andreas-Verwerfung.

Das Beben ereignete sich 34 Stunden nach einem Erdbeben in derselben Region mit der Magnitude 6,4 Mw, dessen Epizentrum etwa 11 km weiter südöstlich lag. An der Stelle des Erdbebens schiebt sich die Pazifische Platte mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 48 mm pro Jahr unter die Nordamerikanische Platte.

Das Erdbeben hat teilweise Panik verursacht. Menschen flüchteten aus den Häusern auf die Straßen. Es wurde von mehreren Milionen Bewohnern im Bereich zwischen Sacramento und Las Vegas im Norden und Nordosten und der mexikanischen Grenze gespürt.

Den Berichten zufolge kam es nur zu Sachschäden. Die Feuerwehr des Kern County teilte mit, dass durch gebrochene Gasleitungen mehrere Brände entstanden. In Teilen von Ridgecrest ist die Stromversorgung unterbrochen. Der Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, rief den Notstand in den am meisten betroffenen Countys aus, womit Hilfsgelder und Einsatzkräfte freigegeben werden.

Auf dem Highway 178 kam es zu einer Streckensperrung, weil durch das Beben Steinschlag ausgelöst wurde, der die Straße zwischen Bakersfield und Lake Isabella blockierte.

Viele Kalifornier befürchten, dass das „große Beben“, das Seismologen in den nächsten Jahrzehnten entlang dem Sankt-Andres-Graben erwarten, mit den Beben vom 4. und 5. Juli ein gutes Stück nähergekommen ist.



Themenverwandte ArtikelBearbeiten

QuellenBearbeiten