Sexualstraftäter am Campus der Uni Frankfurt verurteilt

Veröffentlicht: 00:00, 20. Aug. 2018 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Tatort: der Uni-Campus Westend

Frankfurt am Main (Deutschland), 20.08.2018 – Am Morgen des 20. August ist ein 28jähriger vom Landgericht in Frankfurt am Main wegen drei sexuellen Übergriffen am Campus der Uni Frankfurt zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 war es im Umfeld das Campus' Westend der Uni Frankfurt zu insgesamt drei sexuellen Belästigungen gekommen. Zunächst war vermutet worden, dass es sich um einen aus Nordafrika stammenen Täter handele. Mithilfe eines Lockvogels konnte dann aber einen 28jähriger verheirateter Familienvater überführt werden. Er hat die Tat gestanden. In allen drei Fällen habe er seine Heimfahrt von seiner Arbeitsstelle bei einer Pizzeria unterbrochen, um Frauen im Bereich der Universität nachzustellen. In einem Fall zwang er eine 23jährige Studentin, ihn mit der Hand zu befriedigen. Seine beiden anderen Opfer konnten sich erfolgreich wehren und flüchten. Der 23jährigen muss er nun 3.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, von denen 1.000 Euro bereits geleistet wurden.


Themenverwandte ArtikelBearbeiten

    Mutmaßlicher Nordafrikaner belästigt Studentinnen am Campus der Uni Frankfurt sexuell (23. Feb. 2018)

QuellenBearbeiten