Hauptmenü öffnen

Savetheinternet.info und Unterstützende demonstrieren in Leipzig

Veröffentlicht: 13:20, 1. Apr. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Savetheinternet Leipzig 2019, Menschenmenge

Leipzig (Deutschland), 24.03.2019 – Der Entwurf zur Urheberrechtsreform der Europäischen Union für den digitalen Binnenmarkt kann unter anderem zu einer Einschränkung der freien Meinungsäußerung im Internet führen. Ursachen könnten Ungenauigkeiten und strengere Regelungen der Upload-Filter oder Internetzensur sein. Dies wurde von den Kritikern seit Februar 2019 verstärkt öffentlich angesprochen. In Leipzig und vielen weiteren Städten Europas[1] finden dazu Demonstrationen statt.

In der Stadt Leipzig wurde gestern eine Demonstration mit 2.000 Teilnehmern angemeldet, welche laut Ordnungsamt bei Beginn über 3.000 Teilnehmer zu verzeichnen hatte. Insgesamt demonstrierten in Deutschland etwa 200.000 Menschen.[2] Die Demonstranten in Leipzig unterstrichen ihren Unmut mit Parolen wie: Stoppt die Zensur, Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut oder Wir wollen keinen Artikel 13. Der friedlich anmutende Demonstrationszug hatte stellenweise Abschnitte, wo die Teilnehmer schwiegen und Beobachtern das Gefühl zu geben, wie ein zensiertes Internet sich anfühlen würde, wo man nicht seine Meinung verbreiten und Kreativität zeigen kann.

Der Aufruf zur Demonstration erfolgte durch die Piratenpartei, Kreisverband Leipzig[3]. Die Route war: Markt → Katharinenstraße → Brühl → Am Hallischen Tor → Willy-Brandt-Platz → Georgiring → Augustusplatz → Roßplatz → Grünewaldstraße → Brüderstraße → Wilhelm-Leuschner-Platz → oberer Martin-Luther-Ring → Petersstraße → Markt.



QuellenBearbeiten

Originäre Berichterstattung
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.

Weblinks und EinzelnachweiseBearbeiten