Meinungen:Heftige Reaktionen auf Kölner Urteil zur Strafbarkeit von Beschneidungen

Letzter Kommentar: vor 2 Jahren von 92.73.207.56 in Abschnitt Beschneidung ist angeraten(sic!)

Diese Kommentarseite bezieht sich auf den Artikel
Heftige Reaktionen auf Kölner Urteil zur Strafbarkeit von Beschneidungen

 Kommentar hinzufügen 

Bitte beachte unsere Regeln für Kommentare:

  • Bitte signiere deinen Beitrag am Ende immer mit 2 Bindestrichen und vier Tilden --~~~~ oder klicke auf das Füllersymbol
  • Der Kommentar muss sich auf das Artikelthema beziehen
  • Der Kommentar darf Wikinews nicht als Werbeplattform, Veranstaltungskalender oder Medium für den Aufruf zu Demonstrationen missbrauchen
  • Der Kommentar darf nicht gegen die Regel „Keine persönlichen Angriffe“ verstoßen
  • Der Kommentar darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen

Bei Missachtung dieser Regeln können Konsequenzen drohen.

Hirnrissig

Bearbeiten

Es ist hirnrissig, was Politiker da planen. Die UNO und prominente Muslima wie Ayaan Hirsi Ali oder Waris Dirie kämpfen gegen die Beschneidung in Afrika und hiesige Politiker wollen sie per Gesetz legalisieren. Haben eigentlich unsere Bundestagsabgeordneten bei der Vereidigung ihr Hirn abgeben müssen? --Matthiasb (Diskussion) 13:51, 16. Jul. 2012 (CEST)Beantworten

WAS IST WICHTIGEr - NATUR ODER FREIHEITSENTZUG?

Bearbeiten

.STEMWEDE

Ich meine, dass die naturellen SELBSTBESTIMMUNGSRECHTE jedes einzelnen, unabhaengig von etwaigen RUDELDENKEN - IN DEUTSCHLAND - den Vorrang haben muessen, soll es sich dabei um ein vertretbares Grundrecht handeln!

Deshalb PRO FREIHEIT und ANTIVERGEWALTIGUNG im juedischen Sinne - der sich auch bei anderen Arten bemerkbar macht!

Wer am lautesten schreit - soll sich selbst die Schuhe aufgrund, von Mehrheitsbeschluessen von ANDEREN LEUTEN - zuBINDEN!

In diesem Sinne,

hailt und wahrt eine FREIE NATUR!


.viccH41l . 11

46.79.23.190 21:16, 17. Jul. 2012 (CEST)Beantworten

Beschneidung ist angeraten(sic!)

Bearbeiten

Wie man im führenden Nachrichtenportal des Netzes nachliest empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation Beschneidung von Männern! Nachdem ich da grade drübergestolpert bin wundere ich mich sehr dass dies in der Diskussion noch überhaupt nicht aufgetaucht ist(soweit ich sie mitbekommen habe). --Itu (Diskussion) 09:36, 21. Jul. 2012 (CEST)Beantworten

Ich habe bei der Durchsicht der Artikel schon darüber gelesen. Jetzt soll ja schon im Herbst ein Gesetz kommen, das die religiöse Beschneidung erlaubt. Kinderärzte und der Kinderschutzbund melden sich jetzt, und geben zu Bedenken, dass man von den Politikern nur etwas zur Religionsfreiheit hört und nicht zum Recht auf körperliche Unversehrtheit. Es ist auf alle Fälle ungewöhnlich, dass wegen einem Urteil so schnell ein eigenes Gesetz auf den Weg gebracht werden soll. --Usien - Max Vinzent 10:30, 21. Jul. 2012 (CEST)Beantworten
Wenn du es vorher gelesen hattest, hättest du es idealerweise erwähnen sollen in deinem Artikel. --Itu (Diskussion) 14:44, 21. Jul. 2012 (CEST)Beantworten
Ja klar, ausgerechnet die WHO! Wer kann der Organisation denn noch trauen: du? Und hier fehlt mir jetzt das Smiley, das sich die Hände vor die Augen schlägt... 92.73.207.56 16:25, 15. Jan. 2022 (CET)Beantworten

Beschneidung hat ja nur Vorteile…

Bearbeiten

…und keine Nachteile, und das Fingernägel-Schneiden und das Haare-Schneiden ist genaugenommen auch eine Körperverletzung. Ich wäre gern beschnitten. -- Sloyment (Diskussion) 00:40, 24. Jul. 2012 (CEST)Beantworten

 
Wenn du das für dich selbst so sieht ist das ja ganz in Ordnung und du kannst einen Termin beim Arzt ausmachen. Ein Säugling oder ein Kleinkind kann das aber nicht selbst entscheiden und das ist genau der zentrale Punkt. --Usien - Max Vinzent 06:42, 24. Jul. 2012 (CEST)Beantworten