Iberoamerikanisches Theaterfestival ging in Bogotá zu Ende

Artikelstatus: Fertig 13:32, 18. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Simón Bolívar-Park

Bogotá (Kolumbien), 18.04.2006 – Das zehnte „Festival Iberioamericano de Teatro de Bogotá“ ging am Sonntag, den 16. April mit einer Feier im Simón Bolívar-Park zu Ende. Mehr als 50.000 Zuschauer verfolgten die Abschlussfeier des internationalen Theaterfestivals, bei der Texte des bekannten chilenischen Dichters Pablo Neruda vorgetragen wurden. Die deutsche Theatergruppe „Pan Optikium“, die für die französische Theatergruppe „Grupo F“ eingesprungen war, die ihren Auftritt kurzfristig abgesagt hatte, beendete mit ihrem Auftritt die Abschlussfeier.

Das zehnte Theaterfestival von Bogotá, das unter dem Motto „Die Welt auf einer Bühne“ stand, fand vom 31. März bis zum 16. April in der kolumbianischen Hauptstadt statt. Den Besuchern des Festivals wurden mehr als 700 Aufführungen von 66 Theatergruppen aus fünf Kontinenten dargeboten. Russland war in diesem Jahr Ehrengast des Festivals. Das Land sollte damit für seinen Beitrag zur Geburt des modernen Theaters gewürdigt werden. Am Sonntag präsentierten Gruppen aus Ungarn, Japan, der Schweiz, Deutschland, Österreich, Kolumbien, Argentinien, Mexiko, Spanien und Mazedonien ihre Theaterstücke. Die argentinische Theatergruppe „De La Guarda“ unter der Leitung von Pichon Baldinu präsentierte seit dem 4. April jeden Tag Aufführungen mit Schauspielern und Akrobaten, die Medienberichten zufolge bei den Zuschauern besonders gut ankamen. Das Programm des Theaterfestivals war sehr vielfältig: Es gab Aufführungen auf Plätzen, Straßen und in Theatern, theoretische Workshops, Seminare und Ausstellungen.

Das erste Theaterfestival von Bogotá wurde 1988 von Fanny Mikey und Ramiro Osorio aus Anlass des 450. Jahrestags der Gründung von Bogotá ins Leben gerufen. Die Präsentation der Vereinigung Lateinamerikas im Rahmen von Theateraufführungen war eines der Ziele des ersten Festivals. Heute ist das Festival eines der größten Theaterfestivals der Welt. Nach Angaben der Veranstalter handelt es sich um ein Festival, das allen Arten von Kunst eine Bühne bietet, darunter Theater, Tanz, Zirkus, Musik, Puppenspiel, Pantomime und Multimediakunst. Auf dem Theaterfestival gibt es auch spezielle Aufführungen für Kinder und Familien. Mit der 19. Internationalen Buchmesse findet im nächsten Jahr in Bogotá ein weiteres kulturelles Großereignis statt.

Quellen