Hauptmenü öffnen

Großfeuer in Montréal, Kanada, zerstört mehrere Geschäfte

Veröffentlicht: 14:25, 27. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Kreuzung zwischen der Rue Duluth und der Rue Saint-Denis im Jahre 2005

Montréal (Kanada), 27.07.2007 – Ein Großbrand verwüstete am Abend des 23. Juli mehrere Geschäfte im kanadischen Montréal. Trotz der Versuche von über 150 Feuerwehrleuten, die Flammen zu löschen, war das Feuer erst nach zwölf Stunden unter Kontrolle. Der Alarm hatte die höchste Stufe im so genannten „five-alarm“, weswegen viele Feuerwehrleute eingesetzt wurden.

Es wird davon ausgegangen, dass das Feuer um 19:00 EDT (UTC-4) im „Fruits & Passion“ südlich der Rachel Street ausbrach. Dabei handelt es sich um ein Geschäft für persönliche Pflege- und Ambiance-Produkte in der Saint-Denis Street. Später schlugen die Flammen auf das „Continental Bistro“ und die „L'Barouf Bar“ über. Das Dach des Continental Bistros ist durch den Feuerschaden eingestürzt.

Zehn Feuerwehrleute erlitten kleinere Verletzungen, darunter vier einen Hitzeschlag, deren Zustand jedoch stabil sein soll.

Die Saint-Denis Street wurde zwischen der Marie-Anne Street und der Duluth Street während der Brandbekämpfung gesperrt und am nächsten Morgen nochmal für den Abriss des zweiten und dritten Stockwerks.

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels vom 24.07.2007

Quellen